Ausstellungen, Workshops, Konzerte

Umfangreiches Programm an der Koppelschleuse Meppen

(eb) Ein umfangreiches und vielfältiges Programm bieten die Einrichtungen im Kulturnetzwerk Koppelschleuse Meppen im zweiten Halbjahr 2024.

Schon von weitem macht der Dinosaurier auf die Ausstellung „Urmel, Urzeit, Ungetüme: Dinosaurier & Co.“ im Emsland Archäologie Museum aufmerksam, die noch bis zum 6. Oktober zu sehen ist. Am 20. und 21. Juli veranstaltet das Museum an der Koppelschleuse einen historischen Markt. Der Meppener Kunstkreis zeigt im grundsanierten Kunstzentrum noch bis zum 25. August Werke seiner Mitglieder aus den Bereichen Malerei, Fotografie und Keramik, bevor dort ab dem 6. September Projektionen und Tuschezeichnungen von Anne Nissen zu sehen sein werden.

Am 15. September lädt der Meppener Kunstkreis zum diesjährigen Töpfermarkt auf dem Gelände an der Koppelschleuse ein. Das Lichterfest an der Koppelschleuse am 20. September wird wieder ein Publikumsmagnet für die ganze Familie sein. Kunst im Emsland von 1866 bis 1973 zeigt ab dem 29. November das Stadtmuseum an der Koppelschleuse.

Im Café Koppelschleuse spielt am 2. Oktober Simon Kempston, am 30. Oktober sind Carrie Clark & the Lonesome Lovers aus Seattle zu Gast und am 20. November verzaubert das Kölner Trio Morley seine Zuhörer. Auch im Biergarten der Jugendherberge gibt es noch bis zum September regelmäßig freitags Musik unter freiem Himmel.

Mit der diesjährigen Bildhauer-Sommerakademie „Mit Hand und Herz“ vom 15. Juli. bis 9. August, verschiedenen Keramikworkshops, Cyanotypie, Papierschöpfen oder dem Kunstschulfrühstück bieten Meppener Kunstkreis und Kunstschule zahlreiche Angebote. Das neue Programmheft der Kunstschule für Kinder, Jugendliche und Erwachsene erscheint im Juli.

Das vollständige Programm sowie Programmbausteine für Schulklassen sind beim Meppener Kunstkreis oder im Café Koppelschleuse erhältlich und unter www.koppelschleuse-meppen.de abrufbar.