Jetzt erst recht!

(th) Die ortsansässige Wirtschaft übernimmt mehr als nur die Versorgung der Bürgerinnen und Bürger mit Gütern und Dienstleistungen. Vielmehr ist sie Förderer des Gemeinwohls (z.B. durch Sponsoring von Vereinen), Ideen- und Innovationsgeber für Fortschritt und ermöglicht durch finanzielle Unterstützung das Stattfinden von Veranstaltungen wie bspw. der Kirmes und des Weihnachtsmarktes. Doch damit ist die Stellung der Wirtschaft in unserem persönlichen Umfeld noch lange nicht ausreichend beschrieben: sie sichert unsere Arbeits- und Ausbildungsplätze.

Während der Pandemie mussten die ansässigen Händler, Dienstleister und Gastronomen starke Einschnitte ertragen. Zwar ist der Wunsch bei vielen Meppenerinnen und Meppenern deutlich zu spüren, wieder in die Innenstadt „shoppen gehen“ zu wollen, doch die Hygiene- und Abstandsregelungen erschweren diesen Wunsch deutlich.

Nichtsdestotrotz oder gerade deswegen findet am 12. September 2020 auch in diesem Jahr das HEIMAT SHOPPEN statt. „Gerade in der aktuellen Situation ist es umso wichtiger, den stationären Einzelhandel zu unterstützen,“ bekräftigt Alexander Kassner (Wirtschaftsförderung der Stadt Meppen) die Initiative der Industrie- und Handelskammer Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim.

Aktionstag
Aufgrund der geltenden Pandemie-Verordnungen muss in diesem Jahr auf eine begleitende Veranstaltung verzichtet werden. Dennoch freuen sich die Händler und Dienstleister darauf, Sie mit individuellen Angeboten überraschen zu dürfen. Auch werden vereinzelt Walking-Acts Vielfalt in unser momentan eingeschränktes Leben bringen. Die Geschäftswelt erwartet Sie mit Ideen und Angeboten.