Gemeinsam Lösungen finden

(th) Partnerschaft – ein erfüllender Gewinn für jeden Menschen. Sie erfüllt uns mit Glück und Zufriedenheit. Krisen in unseren Beziehungen können sowohl für das gemeinsame als auch für das individuelle Leben schwerwiegende Ausmaße annehmen. Aus diesem Grund bietet das Diakonische Werk des Ev.-luth. Kirchenkreises Emsland-Bentheim seit mehreren Jahren das Angebot der „Paar- und Lebensberatung“ in Meppen an.

Gemäß dem Leitbild „Diakonie macht Sinn“ werden Menschen, die in Not geraten sind, unterstützt, betreut und begleitet. Dabei ist das Beratungsangebot überkonfessionell und freiwillig. Die Beratung leistet – unabhängig von sexueller Orientierung der Paare – Unterstützung bei der Bewältigung von vielfältigen Problemen. Dies können beispielsweise Beziehungsprobleme, Krisen, Klärungsbedarf oder unterschiedliche Erwartungen und Bedürfnisse sein. Auch für eine Fülle weiterer Problemsituationen bietet das Beratungsangebot des Diakonischen Werkes Lösungswege an. Die Lebensberatung steht allen Menschen offen, die mithilfe professioneller Unterstützung Krisen bewältigen, über Erlebnisse und Lebensphasen nachdenken und individuelle Lösungen entwickeln möchten. Beispiele dafür sind u.a. die Bewältigung von belastenden Lebensumständen, Selbstwertprobleme oder Beziehungs- und zwischenmenschliche Konflikte.

Die Nachfrage nach diesem Angebot ist sehr groß. Aus diesem Grund wurde das ausgebildete Team im Januar 2020 aufgestockt. Mit Frau Bojer, Frau Mählmann und Herrn Plogmann stehen sowohl für Frauen als auch für Männer fachkundige Gesprächspartner bereit. Beratung wird als gleichwürdiger Prozess zwischen Ratsuchenden und Beratenden verstanden. Ziel der Beratung ist es, die Handlungs- und Wahrnehmungsmöglichkeiten der ratsuchenden Frauen und Männer zu erweitern. Dadurch werden Lösungswege individuell sichtbar. Ziel ist es, Menschen in die Lage zu versetzen, in Selbstorganisation Ziele zu erreichen. Dabei werden auf Wunsch auch weitere Personen, z.B. Familienmitglieder, zur Beratung hinzugezogen. Jede Person wird dabei als „Experte in eigener Sache“ wahrgenommen. Das Angebot leistet somit „Hilfe zur Selbsthilfe“. Die Beratung erfolgt migrations- und kultursensibel.

Für weitere Informationen oder Möglichkeiten zur Terminvereinbarung steht Ihnen die Diakonie unter folgenden Kontaktdaten zur Verfügung:

Schützenstr. 16
49716 Meppen
Tel. 05931 / 98150
E-Mail: dw-meppen@diakonie-emsland.de
Internet: www.diakonie-emsland.de