Ausstellung von B. Michalski

(th) Bis zum 10. April 2020 lädt die VHS Meppen zur 40. Ausstellung der Blickwinkel-Reihe ein. Aktuell sind noch Werke von Bernhard Michalski im Gebäude der Volkshochschule Meppen (VHS) ausgestellt. Die Malereien des Künstlers laden zum Träumen ein: der Meppener malt Skurriles und Groteskes im realen Umfeld und bedient sich hier bei unterschiedlichen Untergründen – Leinwand oder Druckplatte.

„Mich interessiert das schiefe Haus in romantischer Umgebung, der grelle Blitz als bedrohendes Artefakt, das Verhalten von Tieren als Spiegel menschlicher Schwächen. Es bedarf der Verfremdung der Farbe und Form, um traditionelle Gestaltung zu erneuern. So ist der ironische Umgang von Portrait- und Tierskizzen meistens notwendig. Daneben begeistern mich sowohl die Bewegungen und das Verhalten von Tieren, als auch Spiegel menschlicher Schwächen“, sagt Bernhard Michalski über seine Werke. Durch Verstärkung der Lichtführung würde der Betrachter dazu gebracht, die Dinge als stark belichtet, aber erkennbar wahrzunehmen und die eigene Subjektivität zu aktivieren.