Drittschönste Weihnachtsstadt Deutschlands

(eb) Zum zweiten Mal hat die Stadt Meppen an dem deutschlandweiten Wettbewerb „Best Christmas City“ der Messe Frankfurt GmbH teilgenommen – und diesmal Platz 3 auf dem Siegertreppchen ergattert.

„Wir sind natürlich mächtig stolz und freuen uns, dass der Bekanntheitsgrad Meppens, insbesondere der unseres Weihnachtsmarktes, dadurch beachtlich gestiegen ist“, sagte Bürgermeister Helmut Knurbein. Auch wenn es sich dabei nicht um eine repräsentative Umfrage handele, so bestätige dieses Voting einmal mehr das Konzept, das in den vergangenen Jahren kontinuierlich erweitert wurde. Neben der überdachten Eislaufbahn, dem Riesenrad und dem Rathauswald, war es in 2019 insbesondere die Weihnachtspyramide mit Gastraum, die die Besucher begeisterte.

Die Stadt Meppen hofft nun, dass sich die Experten-Jury der Meinung des Publikums anschließt und damit die Chance auf einen Fachpreis winkt. Dieser wird in den drei Kategorien „Stadt ab 100.000 Einwohnern“, „Stadt von 20.000 – 100.000 Einwohnern“ und „Stadt unter 20.000 Einwohnern“ vergeben. Die jeweils erstplatzierte Stadt erhält einen Gutschein im Wert von 5.000 Euro, die zweit- und drittplatzierten Städte erhalten je einen Gutschein im Wert von 2.000 bzw. 1.000 Euro für eine hochwertige, weihnachtliche Städtedekoration. Die Preisverleihung erfolgte im Rahmen der Messeveranstaltung „christmasworld“ in Frankfurt am Main Ende Januar.

Die Stadt Meppen bedankt sich bei allen, die ihre Stimme abgegeben haben! Und während die letzte Weihnachtsbeleuchtung allmählich wieder verstaut ist, werden im Rathaus schon wieder die Köpfe mit Blick auf den Weihnachtsmarkt 2020 zusammengesteckt. Wir dürfen gespannt sein, was da wieder auf die Beine gestellt wird – vielleicht eine neue, weihnachtliche Städtedeko.