Prof. Dr. Monika Niermann stellt aus

(th) Das Amtsgericht ist vielen neben seinen juristischen Aufgaben auch für seine zahlreichen Kunstausstellungen ein Begriff. Während der regulären Öffnungszeiten stehen die Ausstellungen Interessierten kostenlos offen. In den kommenden Monaten (bis zum 24. Juli 2020) stellt die Künstlerin Prof. Dr. Monika Niermann Bilder und Installationen aus.

Das kreative Schaffen der in Kluse wohnhaften Künstlerin stellt sich breit gefächert dar: Grafik-, Malerei und Objektkunst sind ihre bevorzugten Schaffensgebiete. Dabei verwendet sie verschiedene Techniken und Materialien: Aquarell-, Acryl- und Ölfarben, Wachs, Stein, Metall und Holz. Landschaften, Stillleben sowie der Mensch sind Themen ihres malerischen Schaffens. Ihre Objektkunst ist von symbolisch kritischem Realismus dominiert. Jedes einzelne Objekt fordert zur aktiven Auseinandersetzung auf.

Zahlreiche Ausstellungen, u.a. in Bonn, Heilbronn, Köln Berlin und Sögel, zeugen von ihrem aussagekräftigen und anerkannten Kunstverständnis.