Vom 13. bis 16. November

(eb) Eine der wohl angenehmsten Möglichkeiten, die dunkle Jahreszeit zumindest gemütsmäßig ein wenig aufzuhellen ist es bestimmt, sich mit Gleichgesinnten abends zusammenzusetzen, um sich bei einem netten Getränk gruselige oder auch schwarzhumorige Kriminalgeschichten anzuhören. Diese Möglichkeit bietet sich in diesem Jahr wieder, wenn die 6. Meppener Krimitage mit einem hochkarätigen Programm über die Bühnen der Stadt gehen.

Den Anfang macht am Mittwoch, den 13.11.2019, der ostfriesische Krimiautor Manfred Schmidt mit seinem Programm „Der Tod kommt aus Nordwest“ im Café Koppelschleuse. Begleitet wird Manfred Schmidt von dem versierten Singer/Songwriter Helmut Bengen, der im Liedermachergenre ebenso zuhause ist, wie im plattdeutschen Folk oder im urtümlichen Blues.

Bereits zum wiederholten Mal ist der bundesweit bekannte ehemalige Leiter der Bremer Mordkommission Axel Petermann zu Gast in Meppen. Der Fallanalytiker, Buchautor sowie ständige Berater des Bremer Tatorts beschäftigt sich seit seiner Pensionierung vor fünf Jahren im Auftrag von Angehörigen und Anwälten mit der Aufklärung ungeklärter Todesfälle.

Am Donnerstag, den 14.11.2019, wird Axel Petermann sein neuestes Buch „Die Elemente des Todes“ im Jugend- und Kulturzentrum JAM vorstellen, das er gemeinsam mit dem Roman-Autor Claus Cornelius Fischer verfasst hat.

Er gilt als „Meister des schwarzen Humors“: der Berliner Krimi-Autor Stephan Hähnel. Seine Erfolgsbücher tragen Titel wie „Von dunklen Augen und dunklen Seiten“ oder „Verschwiegene Wasser“.

Am Freitag, dem 15.11.2019 liest Hähnel im Polizeigebäude aus seinem aktuellen Buch „Gift hat keine Kalorien“. Musikalisch begleitet wird er vom Fingerstyle-Gitarristen Helm van Hahm aus Münster, der sich in jüngerer Zeit schwerpunktmäßig mit Krimimusiken beschäftigt hat.

Eine Veranstaltung der ganz besonderen Art erwartet die Meppener Krimifreunde am Abschlussabend der Krimitage: die junge Stargeigerin Natasha Korsakova, die mittlerweile weltweit konzertiert, ist nicht nur eine bewunderte Geigerin, sie schreibt auch spannende Kriminalromane, die in ihrem Metier angesiedelt sind.

Am Samstag, den 16.11.2019, wird Natasha Korsakova ihren zweiten Krimi „Römisches Finale“ im Alten Güterbahnhof vorstellen. Während ihrer Lesung wird sie, begleitet von der Pianistin Kira Ratner.

Karten sind im Vorverkauf bei der Tourist Information Meppen (TIM) oder online unter vibus.de erhältlich.