Freundlich und hell

(th) Der Fuß- und Radwegetunnel am Bahnhof wurde vor wenigen Wochen neu eröffnet. Die Unterführung, welche die Neustadt und die Bahnhofstraße verbindet, war sanierungsbedürftig geworden. Dies hat die Meppener Politik bereits im Jahr 2015 erkannt und im Zuge der Neugestaltung des Bahnhofsumfeldes die Überarbeitung beschlossen.

Das Bauvorhaben
Neben der Neugestaltung der eigentlichen Unterführung, wurden auch die damit verbundenen Außenanlagen komplett überarbeitet. Dabei wurde auf das Büro Fössing als Partner zurückgegriffen, welches an vielen Bauvorhaben der Deutschen Bahn beteiligt ist. Gleichzeitig stand aber von Beginn an fest, dass gerade der Beleuchtung einer Unterführung besonderer Stellenwert gehört. Hier zeigte das Büro DL aus Hildesheim, was mit einem umfassenden Lichtkonzept alles möglich ist. Unbestritten stellen aber die 26 großformatigen Graffitikunstwerke, welche live im jam in Meppen von namhaften Künstlern aus ganz Deutschland erstellt wurden, das Highlight der überarbeiteten Unterführung dar. Während Tunneln sonst wenig Charme inne wohnt, man diese nur schnell durchqueren möchte, ist die sanierte Bahnhofsunterführung ein heller und bunter Wegweiser dafür, was Tunnel sein können: sichere und freundliche Verkehrs- und Kulturwege!

Fazit
Allen Beteiligten (der Politik der Stadt Meppen, dem Planungsbüro Fössing, den Lichtgestaltern vom Büro DL aus Hildesheim, dem Bauunternehmen Kewe, zahlreichen Graffitikünstlern) ist es gelungen, Licht, Kunst, Verkehrsweg und Sicherheit in harmonischer Weise zu vereinen. Hier zeigt sich deutlich, dass mit dem richtigen Konzept selbst aus dunklen Ecken bunt-strahlende Orte werden können.

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (CMD Studio GmbH, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: