(mt) Vielleicht kennen Sie eine ähnliche Geschichte: Kai und Julia sind seit zwei Jahren ein Paar. Kai ist LKW-Fahrer, Julia arbeitet als Altenpflegerin. Seit dem Tag, an dem Kai mit seiner geliebten Julia zusammengekommen war, hatte er nach einer passenden Immobilie für eine gemeinsame Zukunft gesucht und diese nun endlich auch gefunden. Da er seine Traumfrau Julia mit der Immobilie überraschen wollte, kaufte er die Immobilie ohne Julia etwas von dem Kauf zu erzählen. Um nicht zu riskieren, dass die Immobilie doch noch an einen der vielen anderen Interessenten verkauft würde, hatte sich Kai um einen schnellen Notartermin bemüht. Um eine Finanzierungszusage hatte sich Kai gekümmert, die Antwort seiner Bank stand jedoch noch aus. Kai entschied sich dazu, den Kaufvertrag trotzdem beurkunden zu lassen. Als Kai wenige Tage nach dem Beurkundungstermin bei seiner Bank vorstellig wurde um den Darlehensvertrag zu unterschreiben, bestand diese auf den Abschluss eines gemeinsamen Darlehensvertrages mit Julia.

Kai überraschte die Liebe seines Lebens daher am Abend mit einem Spaziergang zu dem künftigen Eigenheim und machte Julia dort einen Heiratsantrag. Julia war überglücklich, nahm den Heiratsantrag an, unterzeichnete am Folgetag den Darlehensvertrag bei der Bank und wenige Tage später eine Grundschuld beim Notar. Die Frage des Notars, ob sie sich dessen bewusst sei, dass sie für die Verbindlichkeiten hafte, jedoch nicht Eigentümerin im Grundbuch sei, bejahte sie, war in Gedanken jedoch eigentlich schon bei der Auswahl des Hochzeitskleides.

Der Grundstückskaufvertrag wurde vollzogen und das Paar zog in die Immobilie. Im Zuge der Hochzeitsplanung kam es jedoch zu einem heftigen Streit und Julia zog aus. Simon, ihr Arbeitskollege, nutzte diese Gelegenheit, auf die er schon lange gewartet hatte, und umwarb Julia mit seinem ganzen Charme. Die beiden stellte fest für einander bestimmt zu sein und heirateten bereits nach zwei Monaten. Für Kai brach eine Welt zusammen. Er verschloss sich in den folgenden Monaten in seinem Haus, verlor seinen Job, konnte die Darlehensraten nicht mehr aufbringen und wurde depressiv.

Erst als Julia von der Bank an die Zahlung der Darlehensraten erinnert wurde realisierte sie, dass sie für den Gesamtbetrag des Immobiliendarlehens haftet, jedoch kein Eigentum erworben hatte. Versuche, sich mit Kai gütlich zu einigen, scheiterten. Zu tief waren die Wunden, die sie Kai zugefügt hatte.

In diesem Sinne grüßt Sie herzlich