6. September an der Koppelschleuse

(eb) Das 10. Lichterfest an der Koppelschleuse bietet seinen Besuchern am 6. September ein besonderes ästhetisches Erlebnis für die ganze Familie. Schüler und Dozenten der Kunstschule werden mit Lichtobjekten und Lichtkunstwerken den Bereich des Weges durch den Park an der Koppelschleuse gestalten. Am Jugend- und Kulturgästehaus ist die Feuershow vom Zirkus Lavawusch des Theaterpädagogischen Zentrums zu bewundern. In einer heißen Mixtur aus ausdrucksstarken Choreografien und klangvoller Musik entsteht ein Spiel mit dem Feuer. Mit brennenden Fächern, Stöcken, Seilen, Pois und Fackeln werden die Zuschauer in den Feuerbann gezogen. Als Walkact wandern auf Stelzen seltsame Lichtkobolde durch den Park.

Im Jugend- und Kulturgästehaus spielen die Dry Dudes aus Surwold. Line Bøgh und die begleitenden Live Visuals von Christian Gundtoft sind eine moderne Art des Geschichten-Erzählens; beim Lichterfest ist die Musik- und Grafikshow an der Remise des Kunstzentrums zu sehen. Im Kunstzentrum ist die Ausstellung „Fernes Leuchten“ zu sehen, in der sich Studierende von der Universität Hildesheim mit dem Begriff der Projektion auseinandersetzen.

Höhepunkt des Lichterfestes 2019 ist die Gestaltung des Areals an der Koppelschleuse durch die Lichtdesigner der Agentur LaTanza aus Bremen.

Vom Jugend- und Kulturgästehaus bis zum Kunstzentrum tauchen die Besucher ein, in einen magischen Ort, der zum Lustwandeln und Entdecken einlädt. Leuchtendes Orange, feuriges Rot, Magenta oder dunkles Blau lassen Gebäude und Park in einem ganz neuen Licht erscheinen. Im Innenhof des Kunstzentrums werden den Gästen kulinarische Köstlichkeiten und Getränke geboten.

Gefördert wird die Veranstaltung durch die Emsländische Landschaft e.V., die Sparkasse Emsland, die Stadt Meppen sowie den Landkreis Emsland.