Mit neuem Gesicht

(eb) Der idyllisch gelegene Kinderspielplatz „Zur Waldbühne“ in Esterfeld wurde sichtlich aufgewertet. Neue, moderne Spielgeräte lassen Kinderherzen höher schlagen. Insgesamt wurden rund 37.000 Euro investiert.

Der Spielplatz ist einer von insgesamt acht im einwohnerstärksten Stadtteil und wurde bereits in den 70er Jahren errichtet. In die Jahre gekommen und mit einer überschaubaren Zahl an Spielgeräten entsprach dieser nicht mehr den heutigen Anforderungen und Bedürfnissen der kleinen Meppener. 2015 wurde der Spielplatz mit einer Seilbahn in einem ersten Schritt aufgewertet. Mit dem jüngst abgeschlossenen Projekt ist der „Rundumschlag“ gelungen.

Im vergangenen Jahr lud die Stadt Meppen die Anwohner und ihre Kinder zu einer Ideenwerkstatt ein. Hier wurden zahlreiche Vorschläge gemacht und nützliche Anregungen gegeben, um den Spielplatz moderner und freundlicher zu gestalten. Nach rund 7-monatiger Planung einschließlich Umsetzung, hat der Spielplatz nun seinen Charme in dieser reizvollen Lage zurück und es wurde sogar noch eine ordentliche Schippe daraufgelegt. Dazu tragen unter anderem eine Doppelschaukel mit zwei Einfachsitzen und einem Vogelnest, eine Wippe und ein Federtier bei. Eine Kleinkinderspielkombination mit Rutsche sowie eine große Kletterkombination mit Rutsche, Kletternetz und Sandbaustelle runden das Ensemble ab.

„Der Spielplatz punktet allein schon mit seiner tollen Lage inmitten von Grün und zugleich im Herzen der Wohnsiedlung. Die neuen Spielgeräte sind das i-Tüpfelchen“, freut sich auch Bürgermeister Helmut Knurbein. Jährlich werden seit 2010 100.000 Euro in Spielplätze investiert.