Tombola-Gewinne und Spende

(eb) Bei strahlend blauem Himmel und hochsommerlichen Temperaturen konnten die glücklichen Gewinner der diesjährigen Tombola, die im Rahmen von Kult am Turm stattgefunden hat, ihre Preise in Empfang nehmen.

Wie bereits in den Jahren zuvor veranstaltete der Old- und Youngtimerverein Kult-Blech-Szene e. V. im Rahmen des diesjährigen Old- und Youngtimertreffens eine Tombola zu Gunsten der „Elterninitiative Kinderkrebs Emsland, Grafschaft Bentheim und Umgebung e. V.“.

Insgesamt wurde durch den Losverkauf eine Spendensumme von 5.678,90 Euro erwirtschaftet. Bürgermeister Helmut Knurbein konnte vor zahlreichen Zuschauern im Beisein vieler Vereinsmitglieder die Summe in Form eines Schecks an die Vertreter der Elterninitiative überreichen.

„Wir sind stolz darauf, die Spendensumme aus dem Vorjahr in diesem Jahr noch einmal steigern zu können. Mit solch einem Betrag hat niemand von uns gerechnet. Daher an dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle, die uns durch den Kauf eines Loses unterstützt haben“, betont Minke van der Werf von der Kult-Blech Szene.

Strahlende Gesichter gab es ebenfalls bei der Übergabe der Tombolagewinne. Der erste Preis, ein Opel Tigra Cabrio, gewinnt Herr Jürgen Blümel aus Emlichheim. Der zweite Preis, eine Herkules-Mofa aus den 1980er Jahren, geht an Herrn Rolf Manning aus Haren-Wesuwe.

Der dritte Preis, ein Miele-Fahrrad aus den 1950er Jahren, gehört ab sofort Herrn Peter Schwallenberg aus Oberlangen.

Insgesamt kamen zur 10. Auflage des Old- und Youngtimertreffens „Kult am Turm“ 1.019 Fahrzeuge. Mit mehr als 4.000 interessierten Besuchern ist die Veranstaltung inzwischen zu einer festen Größe der Oldtimerszene in Norddeutschland geworden.

„Wir haben im Jubiläumsjahr eine unglaublich gelungene Veranstaltung auf die Beine gestellt. Die vielen helfenden Hände von Jung und Alt zauberten eine einzigartige Stimmung während der drei Veranstaltungstage auf das Gelände“, so Nils Schütte von der Kult-Blech-Szene. „Die positiven Rückmeldungen, schon während der Veranstaltung, motivieren uns für Kult am Turm 2020“, so Schütte weiter. „Ohne die großzügige Unterstützung einiger Firmen aus der Region wäre die Ausrichtung eines Treffens dieser Größenordnung nicht möglich. Daher an dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle Sponsoren“, betont Pressesprecher Carsten Plagge. „Das genaue Datum für das Treffen 2020 werden wir rechtzeitig bekannt geben. Fest steht heute schon, dass das Treffen wieder im Juni 2020 am Funpark stattfinden wird“, so Plagge weiter.

Im Übrigen ist jeder Interessierte herzlich eingeladen, sich der Kult-Blech-Szene anzuschließen.

Mehr Infos unter www.kult-blech-szene.de