Kult(o)ur ein Erfolg

(th) Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr fand am Sonntag, den 26. Mai 2019, die zweite Meppener Radkult(o)ur
statt. Einige hundert Radfahrer machten sich bei windigem, aber trockenem, Wetter auf den Weg, die Kult(o)urstätten zu erradeln.

Kult(o)urhaltestellen
An den beiden Heimathäusern in Wesuwe und Versen sowie in der Meppener Fußgängerzone herrschte großer Andrang. Auf der Kult(o)ur-Bühne in Wesuwe begeisterte die Band Dréimire aus Irland mit traditioneller Musik ihres Landes und die Band SUSE mit Musik der 60er- und 70er-Jahre. Die Tanzgruppe Wesuwe und „The Arc of Irish Dance“ bekamen ebenfalls viel Beifall vom anwesenden Publikum. Für die Kulinarik war mit Pizza-Schiffchen und Steaks, selbstgebackenen Kuchen und anderen Speisen bestens gesorgt. Die Oldtimer-Traktoren sorgten für einen echten Hingucker, welcher zum Verweilen einlud.

Der Heimatverein Versen war bereits Tage vor der eigentlichen Veranstaltung damit beschäftigt, den traditionellen Backofen anzuheizen. Dadurch konnten sich die Radlerinnen und Radler am Sonntag über mit Schinken und Käse belegte selbstgebackene Brote freuen. Singbegeisterte Männer und Frauen der Kirchengemeinde Fullen/Versen sowie der Pfarreigemeinschaft Meppen/West boten sowohl neue christliche Lieder als auch Gospel- und Rock-/Pop-Songs dar. Weiter sorgten die „Soulcatchers“ um Volker Schäfer und das „Versen-Quiz“ des Heimatvereins für gute Stimmung.

Auch in Meppens Fußgängerzone wurde einiges geboten: die Kindertanzgruppe Lollipops des TV Rütenbrock war ein echter Hingucker. Doch auch die Bike-Brothers, das Holmes und Watson Duo und Irina Albrecht mit ihren Darbietungen bewiesen große Klasse. Lediglich der Kunst- und Kulturmarkt hätte sich an diesem Tag über mehr Besucherinnen und Besucher gefreut.

3. Meppener Radkult(o)ur 2020
Die Tourist Information Meppen (TIM) hat bereits damit begonnen, die 3. Meppener Radkult(o)ur zu planen. Stattfinden wird diese am 24. Mai des kommenden Jahres.