Vielzahl von Angeboten

(eb) Die Naturheilpraxis für Physiotherapie und Osteopathie Markus Fenske D.O.Päd. existiert bereits seit mehr als 12 Jahren. Neben den osteopathischen und physiotherapeutischen Behandlungen für Säuglinge, Kinder und Erwachsene wurde das Angebot nun um die Crafta-Therapie erweitert. Crafta steht für cranio fascial therapy academy und wird von spezialisierten Manualtherapeuten angewendet. Sie verfügen über eine mehrjährige Zusatzausbildung. CRAFTA ist ein ganzheitliches internationales Behandlungskonzept. Es wendet sich an Patienten aller Altersgruppen, die Störungen im Kopf-, Nacken-, Gesichts- und Kieferbereich haben. Die Behandlung besteht aus manualtherapeutischen Techniken sowie einem Begleitprogramm, welches dem Patienten aktive Hilfe zur Selbsthilfe vermittelt. Die CRAFTA-Therapie wird z.B. angewendet bei allen Störungen im Bereich des Kiefers, Zähneknirschen, Gesichtsschmerzen, Migräne, Spannungskopfschmerzen, Beschwerden der Halswirbelsäule oder auch bei Zustand nach Schleudertraumen.

Präventionskurse
Neu ist auch das Angebot von Präventionskursen. Die Teilnehmer bekommen bis zu 100% von den gesetzlichen Krankenkassen erstattet. Die Kurse dauern acht Wochen (1x pro Woche) und starten dann wieder neu.

Angeboten werden Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen (PMR), Beckenbodengymnastik, Wirbelsäulengymnastik, Rückenschule, Functional Training und Walking.
Die Progressive Muskelentspannung ist eine aktive Entspannungsmethode, die leicht zu erlernen ist. Sie ist hilfreich bei Schlafstörungen, Stress, Erschöpfungszuständen (auch drohendem Burn-out) und auch bei chronischen Schmerzzuständen.

Die Beckenbodengymnastik ist für Frauen und Männer gleichermaßen geeignet. Die Teilnehmer erfahren, wie wichtig die Funktion eines gesunden Beckenbodens ist und erlernen Übungen, um diesen selbst zu stärken.

Übungen und Tipps für einen stabilen und kräftigen Rücken werden den Teilnehmern in den Kursen Rückenschule und Wirbelsäulengymnastik vermittelt. Es werden Übungen zur Kräftigung und Stabilisation durchgeführt. Bei der Rückenschule erhalten die Teilnehmer zusätzliche Informationen, wie sie ihren Alltag rückengerechter gestalten können.

Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit und Koordination sind die Schwerpunkte im Kurs „Functional Training“. Den Schwerpunkt bilden Übungen mit dem eigenen Körpergewicht. Sie können überall durchgeführt werden und haben einen großen Trainingseffekt.

Das Ziel des Kurses Walking ist die Stärkung der Ausdauerfähigkeit und die Anpassung des Herz-Kreislauf-Systems. Übungen zur Dehnung und Stärkung der Rumpf-, und Beinmuskulatur runden das Konzept ab.

Behandlungsangebot
Zudem bietet die Praxis ein breites Behandlungsangebot. Es besteht aus manueller Therapie, Osteopathie für Erwachsene und Kinder, Faszienbehandlungen nach dem Fasziendistorsionsmodell, klassische Massagetherapie, Fußreflexzonenmassage, manuelle Lymphdrainage, Schröpftherapie, Homöopathie und Bodynamics (körperorientierte Psychotherapie).