Verlegung der „Sommerkirmes“ in den März/April

(eb) Aus der Sommer- wird die Frühjahrskirmes: Die Veranstaltung auf dem Gelände am Nagelshof wird ins Frühjahr vorverlegt. Bunter Kirmestrubel erwartet die Meppener und Gäste der Stadt in diesem Jahr vom 29. März bis 1. April.

„Wir sind mit dem Schaustellerverband Weser-Ems überein gekommen, die Sommerkirmes terminlich zu verlegen“, sagte Ansgar Limbeck, Geschäftsführer vom Stadtmarketingverein WiM e. V. und erläuterte, dass die Sommerkirmes in den vergangenen Jahren mehr und mehr Besucher einbüßen musste, da der Termin in den Sommermonaten in der Regel mit den Ferien und jedes zweite Jahr mit der Fußball-Weltmeisterschaft bzw. –Europameisterschaft kollidieren würde. Im Frühjahr habe Meppen noch freie Veranstaltungskapazitäten und Kirmesbesucher womöglich auch mehr Zeit und Lust auf Karussells, Zuckerwatte & Co. „Auch das etwas größere Zeitfenster zur Rathauskirmes im Herbst macht durchaus Sinn“, so Limbeck. Im Gegensatz zur Rathauskirmes tritt der Schaustellerverband als Veranstalter der Sommer- bzw. Frühjahrskirmes auf. Bernd Kracke, Vorsitzender des Schaustellerverbandes Weser-Ems, zeigt sich zuversichtlich, dass die Kirmes am neuen Termin funktioniert: „Wir versprechen nicht nur einen attraktiven Besatz der Kirmes, sondern arbeiten auch am Konzept.“ So werde es in diesem Jahr am Kirmes-Freitag eine kostenlose Monstertruck-Show geben, die sowohl in den Nachmittagsstunden wie auch am Abend gezeigt werde.

Der neue Termin im Frühjahr wird zunächst probeweise für zwei Jahre eingeführt. „Dann kommt die Kirmes noch einmal auf den Prüfstand, um zu entscheiden wie weiter damit umgegangen wird“, sagte Limbeck. Die Frage, ob auch ein Standortwechsel in Betracht gezogen wird, verneinte er und Bürgermeister Helmut Knurbein ergänzte: „Der Marktplatz und Innenstadtbereich sollte der Kirmes im Herbst vorbehalten werden – und das nicht nur vor dem Hintergrund ihres Titels ‚Rathauskirmes‘.“

„Meppens Veranstaltungskalender ist prall gefüllt und deckt schon seit Jahren ein breites Spektrum ab“, so der Rathauschef und weist auf bevorstehende Veranstaltungen, wie die Meppener Maitage, das Emsland-Open Air und die NDR-Sommertour hin. Das sei eine tolle Entwicklung, auf die man aber auch entsprechend reagieren müsse.