Plastiken und Zeichnungen von Carola Wedell

(th) Die Meppener Künstlerin Carola Wedell wagt sich in ihrer neuen Ausstellung an ein für sie neues Thema heran. Auf eigenwillige Weise sucht sie das Geheimnis des Passionsgeschehens seelisch-geistig zu erfassen und ihre geistige Annäherung visuell sichtbar zu machen.

Zeichnend und farblich dynamisch akzentuierend durchlebte sie die Worte Jesu. Dabei entstanden sehr aussagekräftige Bilder für die Ausstellung. Wer sich mit Leidenschaft für etwas einsetzt, ist nicht selten auch den unangenehmen und dunklen Seiten des Lebens ausgesetzt. Das Schicksal Jesu führt das mit aller Konsequenz vor Augen. Bei ihren Arbeiten konzentriert sich Carola Wedell auf die sieben Worte Jesu am Kreuz. Sie geht dabei der Frage nach: Wie können Worte bildnerisch-zeichnerisch dargestellt werden? In einem mehrmonatigen Gestaltungsprozess beantwortete die Künstlerin diese Frage. Zunächst entstanden Entwürfe, um in der inneren Stimmigkeit der Aussagen sicher zu sein. Farbe bringt innerhalb der Zeichnungen die seelischen Nuancen zum Ausdruck. Es entstanden Zeichnungen mit malerischen Elementen. Ein meditatives Wahrnehmen lässt verborgene Details entdecken. Der Betrachter kann in die eigene Seelen-Erlebniswelt zum Thema „Passion“ eintauchen.

Die Ausstellung ist vom 3. Februar bis 29. März 2019 im Ludwig-Windthorst-Haus in Lingen zu sehen.

Autor

Tom Hagemann

Stadtmagazin ER MEPPENER

Chefredaktion & Herausgeber
Stadtmagazin DER MEPPENER.