Kult-Benefizparty bereits am 9. Februar 2019

(th) Die 1980er-Jahre sind allen, die diese miterlebt haben, unvergesslich geblieben. Die Gründe dafür sind vielfältig: VoKuHiLa, Schulterpolster, Synthy-Pop, Kultspielzeug wie die Masters of the universe, der Kult-8bit-Computer Commodore 64 und natürlich die Neue Deutsche Welle.

80s in Meppen
In Meppen gab es das „Bermuda-Dreieck“, welches zu diesem Zeitpunkt tatsächlich aus drei Discotheken rund um die Bahnhofsstraße bestand. Das Handy gab es zu dieser Zeit zwar noch nicht, zu unhandlich waren die Ackerschnacker dieser Generation, dennoch traf man sich mit Freunden am Wochenende in den Discos und feierte. Viele Freundschaften wurden geknüpft, viele Abende zu Hits der NDW durchgesungen. Die Erinnerung an diese Zeit und der Wunsch Bekannte wiederzutreffen, führte zur „Charity meets 80´s“ – Party.

Die Party
Von Jahr zu Jahr steigt die Zahl der Feiernden im Emslandsaal Kamp. Man trifft alte Bekannte, feiert und unterhält sich, während Musik des 1980-Jahrzents den Abend versüßt. Highlight ist in diesem Jahr der Interpret Achim Petry, der mit seiner Stimme die Songs seines Vaters „Wolle“ Petry in unverkennbarer Weise präsentiert. Neben den Menschen, die diese Party besonders machen, ist es der Gemeinwohl-Charakter, welcher diese Party zu einem echten Highlight für Meppen macht: der Erlös der Party wird an soziale Einrichtungen in Meppen gespendet. Welche Einrichtungen dies sind wird in einer Online-Abstimmung auf der Facebookseite (https://www.facebook.com/pg/charitymeets80s) ermittelt werden.

Vorverkauf
Der Vorverkauf läuft bereits auf Hochtouren. Karten sind zum Preis von 10 Euro (VVK) z.B. bei Sport Höfer, bei der Aral Tankstelle Salwiczek , im Kiosk Süße Ecke, bei der Raiffeisen Mittel Ems, bei Jakobs – die Parfümerie, im Alten Gasthaus Kamp und weiteren Stellen erhältlich. An der Abendkasse wird der Eintritt für 12 Euro möglich sein.

Weitere Infos unter:
www.charitymeets80s.de

Autor

Tom Hagemann

Stadtmagazin ER MEPPENER

Chefredaktion & Herausgeber
Stadtmagazin DER MEPPENER.