Von der Zeichnung zum Relief

(jg) Die Remise in der Koppelschleuse wird am Samstag- nachmittag vom Sonnenlicht durchflutet. Auf den Tischen im Raum liegen Lineale, Moosgummiplatten, Schrauben, selbst gebaute Holzrahmen, Scheren und Skalpelle. Es riecht ein wenig nach Kleber und es werden Eimer mit Wasser zum Gipsanmischen gefüllt. Die 16 Teilnehmer des Workshops sind mitten in ihrer Arbeit vertieft – helfen sich unterein- ander oder bringen konzentriert ihre Ideen zu Papier.

„Der Sinn dieses Workshops liegt darin, die Technik der Gipsstempelherstellung zu lernen“, berichtet Marita Stoschek, die mit dem Team vom Meppener Kunstkreis und der Förderung der Stadt Meppen und des Landkreis Emsland den Workshop organisiert hat.

Sie freut sich besonders darüber, dass die Teilnehmer aus ganz Deutschland beispielsweise aus Düsseldorf, Schwerin, Hameln, Oberhausen oder Berlin angereist sind.

Die Technik der Gipsstempelherstellung vermittelt der Keramiker Thomas Stüke, der das Atelier FEUERLAND in einem kleinen Örtchen im Süden von Osnabrück betreibt.
„Ich habe täglich mit der Technik zu tun – viele Kerami- ker kennen sie nicht. Darum nehme ich die Menschen an die Hand und helfe bei der Umsetzung“, sagt der Dozent. Die Materialien zur Herstellung seien flexibel, günstig und vor allem effektiv. Mit Hilfe eines Skalpells wird die Form aus dem Moosgummi geschnitten anschließend wird damit ein Gipsmodell oder eine Druckplatte hergestellt. Diese dienen dann zur weiteren Verarbeitung in der Arbeit mit Ton: Pflanzgefäße oder andere Tonobjekte bekom- men im wahrsten Sinn des Wortes durch den Gipsstem- pel ein besonderes „Relief“ aufgedrückt. Dieser Effekt ist nicht nur durch Licht und Schatten erkennbar – die fühlbaren Ornamente machen jedes Objekt einzigartig.
„Als erfahrene Töpferin lernt man immer wieder neu“, freut sich Thekla Huesmann aus Lengerich. Die stu- dierte Töpferin möchte diese Technik in naher Zukunft in ihrer Ton AG an der OBS Lengerich mit ihren Schü- lern umsetzen.

Autor

Janet Große

Stadtmagazin DER MEPPENER,
Meppen

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (CMD Studio GmbH, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: