(mk) Am 2. September geht es erneut nach Steinbild, Wesuwe, Hebelermeer und Fullen – Orte, an denen ich Ihnen etwas über Goose Sienken erzählen und zeigen möchte. Selbst nach über 200 Jahren ist eine Spurensuche noch möglich und spannend für alle, die sich für das Schicksal der jungen Gesina interessieren. Ich freue mich immer, wenn viel nachgefragt wird – dann weiß ich, dass sie nicht vergessen ist. Eine Bus-Exkursion macht hungrig. Auch diesmal besteht Gelegenheit, den Gasthof Robben in der ehemaligen Moorkolonie Hebelermeer zu besuchen. Heute ein schmucker Ort, bot er früher den Neubauern ein elendes und hartes Leben. Für Gesina und ihren Mann Herm Fenslage war es der letzte Wohnort; der Ort, an dem sie verhaftet wurden. Wer möchte, kann bei Robben für 7,95 Euro selbstgebackenes Brot mit Käse und Schinken, Obstkuchen, Kaffee, Tee und Kakao – soviel das Herz begehrt – genießen. An der Kaffeetafel lässt es sich auch gemütlich über alte Zeiten und das Gesehene unterhalten. Unsere Busfahrt startet am 2. September um 12 Uhr am Busbahnhof am Hallenbad, zurückkehren werden wir gegen 18 Uhr. Flyer und Karten sind für 19,95 Euro bei TIM am Markt erhältlich, Tel. 05931 – 153 153.

Im Juli war der seit 35 Jahren bestehende Spinn- und Webkreis Melle zu Besuch in unserer Stadt. Organisiert wurde die Fahrt von Annette Wüppen, einer ehemaligen Meppenerin, die mein Buch gelesen hatte und nun die sehr interessierten Damen mit einer „Goose Sienken“-Führung überraschte. Meppen präsentierte sich sonnig und wie viele betonten, „so schön ruhig und beschaulich“.

Auch von Sonia Meck-Shoukry und Inga Graber von der Ems-Vechte-Welle gibt es etwas zu berichten: Im Juni begann die Produktion des „Hexenschwert“-Hörspiels mit den „Scharlachroten Sprechern“, das am 30. November in der Alten Scheune Schwefingen vorgestellt wird. Außerdem wird bei einer meiner nächsten Lesungen am 22. September, 16 – 18 Uhr, neben Gesina die Wegwarte (oder auch Zichorie) im Vordergrund stehen, denn zu ihren Lebzeiten verdienten sich die Meppener eine goldene Nase mit „Muckefuck“! Dazu werden Beschüüt und Zichorienkaffee serviert (Anmeldung: Bibelgarten Twist, Tel. 05936 – 2374).

Ich wünsche Ihnen einen schönen Sommer!
Margret Koers

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (CMD Studio GmbH, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: