15 Jahre Elterninitiative Kinderkrebs, Emsland, Grafschaft Bentheim und Umgebung

(th) Auf 15 Jahre Vereinsleben blickt in diesem Jahr die Elterninitiative Kinderkrebs zurück. Die Initiative dankt allen Spendern, Unterstützern und Helfern, welche sie in den vergangenen 15 Jahren auf vielfältige Art und Weise unterstützt haben.

Die Diagnose Krebs ändert das gesamte Familienleben von einem auf den anderen Tag. Alle Betroffenen stehen einer völlig neuen, angstbesetzten Situation gegenüber. In genau diesem Fall bietet sich die Elterninitiative Kinderkrebs als persönlicher, helfender Begleiter während der ein- bis zweijährigen Chemotherapie und darüber hinaus an. Dem Verein gehören ausschließlich betroffene Familien an.

Formen der Hilfe

Die Hilfe für die betroffenen Familien stellt sich vielfältig dar. Zum einen kann dies eine finanzielle Unterstützung sein, um einen Verdienstausfall abzufedern. Auch Zusatzausgaben für die Pflege können unterstützt werden. Fahrten zur Klinik, um die Familienmitglieder zu besuchen, zählen ebenso dazu wie eine Beteiligung an den Kosten für aufwendige Ernährungs- und Hygienesituationen. Aber Hilfe bedeutet auch, Gesprächspartner zu sein und den Erfahrungsaustausch zu ermöglichen. Auch vermittelt der Verein professionelle Hilfe und dient als Ansprechpartner mit einem guten Netzwerk.
Die Initiative unterstützt darüber hinaus die Kinderonkologie in Oldenburg. Hierzu zählt insbesondere die psychosoziale Betreuung während der Chemotherapie. Gerade bei längeren Klinikaufenthalten ist eine zusätzliche Betreuung der Patienten sehr wichtig. Sie hilft diesen, Abwechslung im Klinikalltag zu erleben.

Der Patient heißt Familie

Die emotionale Betreuung der betroffenen Familien ist darüber hinaus der Elterninitiative wichtig. Nicht nur das erkrankte Kind steht im Fokus, sondern die ganze Familie. Gerade von den Geschwisterkindern wird sehr viel Geduld und Rücksichtnahme abverlangt. Unterstützend hierfür sind unsere Treffen und Ausflüge, die Raum zum Erfahrungsaustausch bieten.

Zurück zur Normalität

Mit Beendigung der medizinischen Behandlung endet nicht die Angst und die Sorge um das erkrankte Kind. Regelmäßige Elternabende, Familien- und Jugendseminare sowie Fachtagungen helfen den Familien weiter. Bei einigen Kindern treten nach der Behandlung dauerhafte Einschränkungen auf. Im Rahmen ihrer Möglichkeiten stellt die Elterninitiative Kinderkrebs die benötigten Hilfsmittel zur Verfügung.
Noch immer ist Krebs leider nicht in jedem Fall heilbar. In einem solchen Fall bietet der Zusammenschluss Unterstützung und Kontakt zu anderen verwaisten Eltern, Trauerseminaren und Elternabenden an.

Zukunft

Um weiterhin ehrenamtlich krebskranken Kindern in unserer Region helfen zu können, ist der Verein weiterhin auf Spenden angewiesen, denn durchschnittlich wünschen 7-10 neue Familien im Jahr den Kontakt zur Elterninitiative Kinderkrebs.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter:
www.elterninitiative-kinderkrebs.de
Bitte helfen sie uns weiterhin:
„Gemeinsam sind wir stark“

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (CMD Studio GmbH, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: