Mehr als 500 Gäste

(eb) „Wir schulden all jenen Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren, jede Menge Dank. Und es spricht nichts dagegen, wenn dieser Dank in aller Öffentlichkeit stattfindet.“ Mit diesen Worten begrüßte Bürgermeister Helmut Knurbein die Gäste beim diesjährigen Tag des Ehrenamtes.

1704_Tag-des-Ehrenamtes---Gruen-Gold-Club-BremenBereits in den vergangenen Jahren hat die Stadt Meppen einen runderneuerten Tag des Ehrenamtes im Saal Kamp präsentiert. In diesem Jahr galt es dieses Niveau zu halten. Dass dies gelungen ist, belegt der Bericht der Ems-Vechte-Welle. Dort hieß es: „Überhaupt war der ganze Abend sehr eindrucksvoll gestaltet. Er musste einer großen Fernsehgala eigentlich in nichts nachstehen.“

Die abwechslungsreiche Veranstaltung startete mit einer Gesangseinlage der Paulussternchen, die das Lied „Wir sind Kinder einer Welt“ präsentierten. Bürgermeister Knurbein nahm den Ball gelungen auf und sagte: „Mit eurem Lied wird ein ganz wesentlicher Aspekt deutlich: Das „Wir-Gefühl“, der Respekt den anderen Kindern aber auch allen anderen Menschen gegenüber und die Gemeinschaft haben einen hohen Stellenwert. Es ist wichtig, dass Menschen nicht weggucken, sondern tatkräftig mit anpacken. Und das ist in unserer Stadt der Fall.“

Gekonnt durch das abwechslungsreiche Programm führten Jens Menke und Andi Müller. Nachdem die Lehrer der Musikschule mit einer lockeren Darbietung der „kleinen Lachmusik“ die Gäste zum Schmunzeln brachten, zeigten die beiden Schüler Nikolai Malorny und Wiebke Kuhlmann mit dem Stück „Baroque ‚n‘ Brass“ von Eugene Anderson ihr Können.
Danach stand das Ehrenamt im Mittelpunkt der Veranstaltung. Musiker Jonas Egbers machte den Auftakt mit einer eindrucksvollen Inszenierung eines abgewandelten Bourani-Songs. Im Anschluss führte Andi Müller durch eine lockere Talkrunde, in der zunächst eine Videovorstellung der drei Vereine, der Propsteigemeinde St. Vitus, der Grünen Schwestern und des Hölting-Schützenvereins, erfolgte.

Traditionell wurden beim Tag des Ehrenamtes auch die erfolgreichen Sportler geehrt. Bürgermeister Helmut Knurbein überreichte allen Athleten einen Glaspokal, auf dem das Logo der Sportlerehrung zu sehen war. Auch drei Mannschaften des Windthorst-Gymnasiums und des Gymnasiums Marianum sowie die Meppener Stadtmeister im Schießen wurden für ihre Erfolge geehrt. Das sportliche Highlight des Showprogramms lieferte die Tanzformation  des Grün Gold Clubs Bremen mit einer Rocky Choreographie.

Abgerundet wurde das Showprogramm wie in den vergangenen Jahren von der Meppener Freilichtbühne, die „Suddenly Seymour“ aus „Der kleine Horrorladen“ und „Aquarius“ aus „Hair“ präsentierten. Zuvor zeigten bereits die 1704_Tag-des-Ehrenamtes---Jonas-Egbersjüngeren Künstler der Freilichtbühne ihr Können mit einem Auszug aus dem Stück „Shrek“.

Zum Abschluss der Veranstaltung durften sich 40 glückliche Gewinner über Eintrittskarten der Freilichtbühne, der Theatergemeinde, der Open Air Comedy Veranstaltung und des SV Meppen freuen. Den Hauptpreis, einen Reisegutschein über die Hase-Ems-Tour der Hasetal Touristik, gewann Tabea Berling aus Meppen.

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (CMD Studio GmbH, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: