2016 zahlreiche Highlights im Theater Meppen

(eb) Auch in der 2. Hälfte der Spielzeit 15/16 bietet das Programm der Theatergemeinde Meppen atemberaubende Shows, unterhaltsame Komödien und hochkarätige Künstler der klassischen Musik.

Das neue Jahr beginnt alljährlich mit dem Neujahrskonzert, das gleichzeitig als Neubürgerempfang der Stadt Meppen dient. Am 05. Januar führt die Slowakische Sinfonietta Zilina unter der Leitung von Volker Schmidt-Gertenbach das Meppener Publikum mit einem bunten Strauß populärer Musik in das neue Jahr.

Eines der Highlights folgt schon am 13. Januar mit der Nacht der Musicals. Die erfolgreichste Musicalgala Deutschlands garantiert einen unvergesslichen Abend für Jung und Alt.
Ein weiterer Höhepunkt ist die spektakuläre Schattenshow „Amazing Shadows“ am 11. Februar. Das amerikanische Starensemble CATAPULT ENTERTAINMENT präsentiert live die faszinierende Reise in das Reich der lebenden Schatten.
Ein ganz aktuelles Thema behandelt das Schauspiel „Zorn“ von Joanna Murray-Smith, das die immer mehr aufkommende Intoleranz gegenüber dem Islam thematisiert. Der renommierte Schauspieler Rufus Beck und sein Sohn Jonathan Beck bringen das Stück am 17. Januar auf die Meppener Bühne. Ebenso aktuell, dank Google, Facebook und Co, ist die Inszenierung des dystopischen Romans „1984“ von George Orwell am 9. Februar.

Zum Abschluss des Theaterabonnements I kommt ein renommierter Schauspieler nach Meppen. Gerd Silberbauer übernimmt die Rolle des Fliegergenerals Harras in dem Kriegsschauspiel „Des Teufels General“ am 21. April.
Leichtere Kost bieten dagegen die Komödien „Das Lächeln der Frauen“ am 24. Februar, „Wanja und Sonja und Mascha und Spike“ mit Claudia Wenzel und Rüdiger Joswig am 20. März, der Klassiker „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ von Jonas Jonasson am 21. März und die turbulente Inszenierung des Filmhighlights „Rubbeldiekatz“ am 24. April.

Die Freunde der Klassik können sich auf die Konzerte der Kammerphilharmonie Amadé am 25. Januar, des Trios Patrick Messina, Raphael Perraud und Paloma Kouider am 27. Februar, des Sinfonieorchesters der Musikschule des Emslandes am 13. März und der Prager Philharmonie mit Ramón Ortega Quero am 18. April freuen.

Klaus Hoffmann mit seinem neuen Programm „Sehnsucht“ am 24. Januar, das Vokalensemble Draufsänger am 13. Februar, Vincent Rocks am 05. März und Ulla Meinecke am 10. April komplettieren das musikalische Angebot in den Genres Pop, Rock und A Capella.

Für das Strapazieren der Lachmuskeln sorgen die „Weibsbilder“ mit ihrem aktuellen Programm „Durchgangsverkehr“ zum internationalen Frauentag am 12. März sowie der Literatur-Comedian Tim Boltz am 26. April mit seiner neuartigen und irrwitzigen Leseshow „Rüden haben kurze Beine“.
Mit ihrem vielfältigen Programm spricht die Theatergemeinde nahezu alle Geschmäcker und Altersgruppen an.
Tickets und Informationen zu den Veranstaltungen gibt es in der Geschäftsstelle der Theatergemeinde Meppen, Kirchstr. 1a, 49716 Meppen, telefonisch unter 05931 153 378 oder im Internet auf www.theater-meppen.com und www.facebook.com/theatermeppen.

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (CMD Studio GmbH, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: