Schaufenster-Ausstellung

(th) Der Arbeitskreis „Häusliche Gewalt“ des Präventionsrates der Stadt Meppen hat aktuell eine Ausstellung direkt bei den Menschen – in den Schaufenstern der Geschäfte – initiiert.

Häusliche Gewalt herrscht leider noch immer in einigen Familien vor. Während der Ausstellungseröffnung wurde eine kurze Szenarie dargestellt, welche die Anwesenden verstummen ließ. Ein Mann wies seine Frau an, ihm endlich ein Bier zu holen. Er verband dies mit der Androhung von körperlicher Gewalt. Einer weiteren Frau gegenüber, welche zur Hilfe kommt, wiegelt die von Prügel bedrohte ab. Ihr Mann sei ein toller Mensch, der nur sein Bier haben wolle. Eine beklemmende Stimmung ergriff den Zuschauerraum. Auch wenn sich die Akteure der Handlung nach der Szene freudig in den Armen lagen, auch wenn alle wussten, dass es nur gespielt war – ein merkwürdiges Gefühl bleibt einem im Bauch stecken.

Aus den Schaufenstern von 12 Betrieben blicken uns bekannte Meppenerinnen und Meppener mit kleinen Botschaften an. Als Stil wurde bewusst der Selfie-Look gewählt. Dies unterstreicht die Aussage der Fotos: Häusliche Gewalt ist falsch und es gibt Menschen, die sich um dieses Thema kümmern! Sehen Sie beim Besuch des Weihnachtsmarktes einfach bewusst in die Schaufenster und finden Sie die Portraits.

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (CMD Studio GmbH, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: