Erzieherinnen informieren sich beim Vortragsnachmittag

(eb) „Und plötzlich stehen sie vor der Tür…- Flüchtlingskinder in der Kita“ – unter diesem Motto hatten die Stadt Meppen und die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) die Erzieherinnen der Meppener Kitas zu einem Vortragsnachmittag eingeladen.

„Weltweit sind 60 Millionen Menschen auf der Flucht – und es werden immer mehr. Auch die Zahl der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge im Alter von 14 bis 18 Jahren steigt stetig“, eröffnete Dr. Birgit Behrensen von der Uni Osnabrück, Forschungsstelle Begabungsförderung im Niedersächsischen Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe) – Netzwerk traumatisierter Flüchtlinge (ntfn), ihren Vortrag. Sie referierte zum Thema „Als pädagogische Fachkraft in der Kita Kinder mit Flüchtlingserfahrungen und ihre Eltern begleiten.“ Sie erläuterte beispielsweise die sogenannte Pädagogik des sicheren Ortes, bei der es unter anderem wichtig sei, dem Flüchtlingskind zu vermitteln, dass körperliche Gewalt in keiner Weise akzeptiert wird. Hierzu zählen aber auch die Gestaltung der äußeren Räume sowie die Schaffung klarer Strukturen. Behrensen betonte die Bedeutung, immer auch die Eltern miteinzubeziehen. Diese seien dankbar um jede Form der Teilhabe und Mitwirkung.

Thomas Oberholthaus von der Fachstelle für Katholische öffentliche Büchereien im Bistum Osnabrück schloss mit seinem Vortrag „Bilderbücher, Kamishibai & Co.“ an. Im Gepäck hatte er neben vielen Informationen auch einige Bücher und Heftchen sowie ein Erzähltheater, das sogenannte Kamishibai. Schnell wurde klar, Kinder können auf eine viel kreativere Art kommunizieren als Erwachsene. Diese Eigenschaft gilt es zu nutzen und vor allem zu fördern.

Abschließend wurde um Stimmen aus dem Publikum gebeten. Die Erzieherinnen hatten Gelegenheit, ihre Fragen zu stellen oder aber auch einfach nur von ersten Erfahrungen im Umgang mit Flüchtlingskindern in der Kita zu berichten. Einigkeit herrschte insbesondere darüber, dass sowohl die Kinder als auch die Eltern Zeit bräuchten – Zeit, um Vertrauen aufzubauen.

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (CMD Studio GmbH, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: