Moderne geballte Löschtechnik auf Rädern, kombiniert mit modernster  Rettungstechnik

(eb) Konnten die Meppener  Feuerwehrführung  vor wenigen Tagen  von der Fachfirma Schlingmann aus Dissen im Osnabrücker Land in die Kreisstadt überführen.

Das Großtanklöschafhrzeug mit der Fachbezeichnung TLF 4000 SL  führt neben  den 5000 Litern Löschwasser zusätzlich Schaumlöschmittel, Löschpulver und Kohlendioxid-Löschmittel mit. Auch ist es mit einem Löschmonitor auf dem Dach und an der Fahrzeugfront ausgestattet.

Um bei Verkehrsunfällen, insbesondere auf Bundesstrassen und Autobahnen  noch effektiver und schneller Verletzte aus Unfallfahrzeugen befreien zu können , wird ein elektrisch pneumatischer Rettungssatz mitgeführt. Auch sind unter dem Fahrzeug Schnee-Schleuderketten montiert, damit auch bei Starkem Wintereinbruch die Einsatzstellen sicher erreicht werden können.

Das 14 Tonnen  Einsatzfahrzeug kostete 420 000 ,- Euro  und wird nach der intensiven Ausbildung der  ehrenamtlich zuständigen Maschinisten  im Frühjahr in den Einsatzdienst übernommen  und löst dann ein fast 30 Jahres altes Tanklöschfahrzeug – TLF 24/50 ab.

Das Foto zeigt Stadtbrandmeister Norbert Konen (rechts im Bild) und  seinen zweiten Stellvertreter Werner Lammers kurz nach der Ankunft im Feuerwehrhaus.

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (CMD Studio GmbH, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: