Unikate auf Leinwand und Papier

Wulf Reinshagen wurde 1942 in Potsdam geboren, absolvierte eine Schriftsetzerlehre und studierte Grafikdesign an der Hochschule für Bildende Künste Bielefeld und Berlin. Bevor er sich 1992 komplett der Malerei widmete, arbeitete er als Kunsterzieher. Längere Aufenthalte, von 1999 bis 2011 in seinem Atelier in Spanien, prägten seine Malerei maßgeblich.

Seit 1967 wurden seine Werke in über 100 Ausstellungen in Museen, Galerien und auf internationalen Kunstmessen präsentiert. Sich auf die Blickwelt von Wulf Reinshagen einzulassen heißt, dem Ausgleich von Gedachtem, Gefühltem und Gestaltetem zu begegnen. Seine Bildwelten rekrutieren sich nicht nur aus der Summe seiner Begegnungen mit der Kunst und seinem Lebensweg. Im Nebeneinander von Fern- und Nahsichten und kompositorischen Verschachtelungen entsteht durch das Einsetzen verschiedener Bedeutungsebenen ein neuer bildnerischer Gesamteindruck.
Die Werke von Wulf Reinshagen sind Resultate eines Künstlers, der träumen kann, der aus Freude, Liebe und Toleranz heraus schafft, komponiert, experimentiert und fabuliert.

Die Ausstellung wird mit einer Vernissage am Sonntag, 1. November 2015 um 11 Uhr in der Emsländischen Volksbank in Meppen in Anwesenheit des Künstlers eröffnet. Zur Einführung in die Ausstellung wird Hannelore de Hoogd als Kuratorin einen Dialog mit Wulf Reinshagen führen. Die Ausstellung ist täglich während der Banköffnungszeiten zu besichtigen.

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (CMD Studio GmbH, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: