(th) Filme begegnen uns heute ständig. Man hat schon das ein oder andere Mal ein Gefühl, nicht zu wissen in welchem davon man selbst lebt. Beigetragen zu dieser wahren Bilderflut hat nicht zuletzt das Internet. Auf Plattformen wie Youtube oder facebook zeigen sich viele Menschen und Firmen.

Firmen? Ja, Firmen. In Imagefilmen stellen sie sich oder ein Produkt vor. Wo früher statische Fotos und lange Texterläuterungen schwerverständlich etwas vermittelten, gelingt den Filmen dies spielend einfach. „Learning by seeing“ sozusagen. Wie aber entsteht ein professioneller Imagefilm?

rebellsign – Fotografie und Film erstellt solche im Kundenauftrag. Das ebenfalls am Domhof beheimatete Fachgeschäft VR Küchenkonzepte hat vor kurzem einen solchen Imagefilm durch den Inhaber Markus Kreihe erstellen lassen. Eine willkommene Gelegenheit, den Entstehungsprozess kurz nachzuvollziehen.

(DM) „Wie ist der Ablauf einer Imagefilmproduktion?“
(Kreihe) „Am Anfang steht die Kontaktaufnahme mit dem Kunden. Entweder kommt dieser bereits mit einer Idee zu mir oder er besitzt nur den Wunsch, einen Imagefilm zu produzieren. Daran schließt sich zunächst ein persönliches Gespräch an. Darin gilt es zu erörtern, was in dem zu erstellenden Film gezeigt werden soll. Es gilt den Unterschied, das Einzigartige an einem Unternehmen in einem Imagefilm zu präsentieren. Im Anschluss erfolgt die Festlegung der zu zeigenden Dreh-
orte und gegebenenfalls der Darsteller. Danach beginne  ich damit, eine Idee zu entwickeln oder, sofern diese bereits besteht, das Drehbuch zu schreiben. Erst wenn das Drehbuch vom Kunden verabschiedet wurde, kann mit den Dreharbeiten begonnen werden.“

(DM) „Wer kümmert sich denn um die Darsteller?“
(Kreihe) „Das hängt zum einen vom Drehbuch und dem Kundenwunsch ab. Dies kann sowohl vom Auftraggeber oder aber durch mich geschehen.“

(DM) „Heute gibt es ja eine Vielzahl von Filmmöglichkeiten. Welche Varianten verwendest du bei der Erstellung eines Imagefilms?“
(Kreihe) „Auch das hängt eindeutig vom Drehbuch bzw. der zu zeigenden Firma ab. Neben den „normalen“ Filmsequenzen, sind Aufnahmen mit einer Drohne, einem 3-Achsen Gimbal (Schwebesystem) bzw. einem Kamerakran möglich. Die Idee steht im Vordergrund! Technisch kann nahezu alles umgesetzt werden.“

(DM) „Wie geht es nach dem Videodreh weiter?“
(Kreihe) „Die Rohdaten müssen natürlich bearbeitet werden. Der Filmschnitt und die Nachvertonung erfolgen im Studio. Grundsätzlich verwende ich GEMA-freie Musik zur musikalischen Untermalung. Durch einen Partner ist es jedoch auch möglich, eine individuelle Musik komponieren zu lassen.“

(DM) „Ist der produzierte Film ausschließlich für das Internet verwendbar?“
(Kreihe) „Die Ausgabe kann natürlich nach Kundenwünschen variieren. Allerdings steht die Nutzung der erstellten Filme auf Internetseiten und -portalen eindeutig im Mittelpunkt, da darüber eine größtmögliche Verbreitung zu geringsten Kosten erreicht werden kann.“

Der fertig produzierte Film ist bereits im Internet unter der Adresse www.vrkk.de zu sehen. Es ist einfacher und günstiger geworden, seinen Film im Internet zu präsentieren. Im Handumdrehen kann eine Vielzahl von Menschen erreicht werden.

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (CMD Studio GmbH, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: