(th) Am 1. und 2. August verwandelt sich das Gelände am Archäologischen Museum an der Koppelschleuse in ein Heerlager. Geschichte wird erlebbar: mehr als 30 Gruppen und über 130 Akteure schlüpfen in verschiedene Rollen. Dadurch werden verschieden Zeitalter wie Stein- und Bronzezeit, Mittelalter und Barock authentisch dargeboten. Ca. 60 Zelte von Römern, Germanen, Wikingern, Rittern, mittelalterlichen Händlern, Kaufleuten und barocken Jägern tauchen den Weg zum Jugendkulturgästehaus in eine andere Welt.

Zu den Highlights des Museumsfestes zählen neben Vorführungen der Gladiatoren-Kampftruppe „Ludus nemesis“ römische Legionäre der Gruppe „castra sciburgium“. Aus Dänemark reisen die beiden Archäologen Klaus Hirsch und Brigitte Graf an und werden bronzezeitliche Gießtechniken vorführen. Spielleute der Gruppe nimmersélich“ kommen aus Leipzig. Mittelalterliche Klänge und Tänze animieren zum Mitmachen. Verschiedene Stände präsentieren Arbeiten und gewähren Einblicke in das Leben der damaligen Zeit.

Aktiv werden – so lautet die Devise beim Besuch! Viel wird geboten – u. a. Mittelalterliche Spiele, eine Gladiatorenschule für Kinder (am Sonntag), Bogenschießen, u.v.m.. Familien zahlen 6 € Eintritt. Weiterführende Informationen finden Sie im Internet unter www.archaeologie-emsland.de/Museumsfest.

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (CMD Studio GmbH, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: