Da wurden die Hühner noch mit dem Faden aufgehangen. Igitt! Was für Stories man sich doch als Kind geben musste! Diese Story hier vom Samstag abend ist doch um einiges erfreulicher! Vier derbe Punkrockbands und eine Biobude mit veganem Essen machten sich auf den Weg in die Kreisstadt, um hier mit ihren Gästen zu feiern! Den Anfang machten auf der Bühne RIVERSHORES! Dicken Respekt nochmal, sind die Jungs aus Münster doch erst tags zuvor für die verhinderten GRAND GRIFFON eingesprungen. Hier erinnerte man sich schon bei den ersten Klängen an die besten Zeiten von A WILHELM SCREAM, dirty Gitarre, schöner mehrstimmiger Gesang und immer herrliches Gefrickel zwischendurch! Schöner Auftritt! Als nächstes überzeugten EMPIRE ME! Auch hier schnörkelloser, ausgereifter Melodycore, erste Sahne!
Spätestens zum Bergfest hätte jeder Besucher der BiBu draußen einen Besuch abstatten müssen. Darin gab es unglaublich frische, rustikale Fritten mit Sojanaise oder Ket, außerdem einen herrlichen Bi-Bu-Burger. Dort gestärkt gings wieder zurück in die jamBu, wo Edgar R loslegten. Hier gabs doch ein anderes musikalisches Kaliber! Postcore meets Punkrock mit deutschen Texten, fies rausgebrüllt und aufs Maul. Sehr ordentlich!! Und zu guter Letzt die viel erwarteten ANTILLECTUAL (Bild, von Jogi) aus Nijmwegen. Erinnerungen an das Kleinstadtfest 2013 kamen hoch! Punkrock vom Feinsten, total selbstverständlich wurde hier eine Stunde Feuerwerk angezündet. Sehr sehr geil! Danke Jungs!
Danke auch an Max und Moritz und Jogi und Rieke für die astreine Organisation dieses schönen Abends! Wir freuen uns aufs nächste Mal und hoffen, dass Hund Spitz da nicht an´ Laden bekommt, sondern das Publikum!

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (CMD Studio GmbH, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: